Internetpräsentation der IG Weißeritztalbahn e.V.
    

Ausgewählte Links

Bahnhof / Haltepunkt

Bahnhof Freital-Hainsberg

Betriebsmittelpunkt der Weißeritztalbahn. Hier befindet sich das Heizhaus und eine umfangreiche Gleisanlage mit noch funktionierender Rollgrube. Auf dem Bahnhof wird der größter Teil des Fuhrparkes abgestellt.

Anschluß an die S-Bahn S-3 Dresden-Tharandt

Im Bahnhof sind die Geschäfts- und Verkaufsräume der IG Weißeritztalbahn e.V.
-Fahrkartenagentur Souvenirverkauf Mo-Fr 08.30 – 16.00 Uhr Sa,So, Feiertag 08.30 – 15.00 Uhr- siehe Link auf der rechten Seite

zurück zur Streckenübersicht

Hp. Freital-Coßmannsdorf

Endstation der Buslinie A von Dresden-Löbtau (Kesselsdorfer Str.) Fahrkartenschalter der Interessengemeinschaft Weißeritztalbahn e.V. In unmittelbarer Nähe des Hp. befindet sich das Einkaufs- und Freizeitzentrum “Weißeritzpark” und ein großzügig angelegter Parkplatz.

zurück zur Streckenübersicht

Bahnhof Rabenau

Gegenüber vom Bahnhof, auf der anderen Seite der Weißeritz, befindet sich das Ausflugsrestaurant und Hotel Bild von der Mühle “Rabenauer Mühle” (1488 erstmals urk. erwähnt) Schild vor der Mühle
Ziel einer Wanderung durch den Rabenauer Grund – Rückfahrt mit der Bahn. Dauer etwa 2-3 Stunden. Der Maler Ludwig Richter besuchte oft den Grund und verwendete Motive aus diesem für seine Bilder

zurück zur Streckenübersicht

Hp. Spechtritz

Der Haltepunkt wurde bem Hochwasser der Weißeritz am schwersten von allen Stationen der Strecke beschädigt. Beim Wiederaufbau 2008 sind die noch vorhanden Gebäude abgerissen wurden. Die heutige Wartehalle ist ein Nachbau.

Gegenüber des Haltepunktes befand sich die früher sehr beliebte Ausflugsgaststätte Spechtritzmühle. Diese wurde nach meheren Jahren Leerstand, Verfall und schweren  Flutschäden im Jahr 2010 abgerissen

zurück zur Streckenübersicht

Bahnhof Seifersdorf

Km 8,8 Höhe 301m über NN
Wer mehr Zeit oder Lust zum wandern hat, geht weiter durch den Spechtritzgrund in den Seifersdorfer Grund. Um von hier mit der Bahn wieder zurückzufahren. Dauer etwa 3-5 Stunden

Die Bahnhofsgebäude werden von Mitgliedern der IG Weißeritztalbahn e.V. instandgesetzt und renoviert. Im ehemaligen Güterschuppen befindet sich eine Ausstellung zur Geschichte des Bahnhofes, der 2012 100 Jahre alt geworden ist. Die Ausstellung ist bei besonderen Anlässen auf der Weißeritztalbahn geöffnet, kann aber auch nach vorheriger Absprache mit der IGW besichtigt werden.

zurück zur Streckenübersicht

Bahnhof Malter

Km 10,5 Höhe 335m über NN
Talsperre mit Freibad im Ort und Bootsausleihe.
Auf der gegenüberliegenden Seite liegt der Ortsteil Paulsdorf mit Campingplatz, Freibad und einem neuen Erlebnishallenbad

zurück zur Streckenübersicht

Bahnhof Dippoldiswalde

Hp. Ulberndorf

Bahnhof Obercarsdorf

Hp. Schmiedeberg-Naundorf

Bahnhof Schmiedeberg

Hp. Buschmühle

Bahnhof Kurort Kipsdorf

Km 26,3 Höhe 534m über NN
Ausgangs- oder Endpunkt für Wanderungen im Osterzgebirge im Sommer sowie im Winter
Empfehlenswert ist die Zugfahrt mit der Müglitztalbahn (ab Heidenau) von Dresden nach Altenberg, weiter zu Fuß über
Hirschsprung/ Bärenburg oder über Schellerhau nach Kipsdorf und mit der Schmalspurbahn zurück bzw. umgekehrt!

zurück zur Streckenübersicht